Digitale Lesereise mit dem “Tadel verpflichtet! e.V.”

4. Dezember 2020 // 19 Uhr


nach wie vor müssen unsere Türen geschlossen bleiben und auch mit der heutigen Ministerpräsident:innen-Konferenz erwarten wir für dieses Jahr leider keine Lockerungen im Gastronomie- und Veranstaltungsbereich.

Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir Teil der Online-Lesereise zum Buch “Sprich es an! Rechtspopulistischer Sprache radikal höflich entgegentreten” vom Tadel verpflichtet! e.V. sind und so zumindest digital wieder die Möglichkeit haben, eine Veranstaltung für euch auf die Beine stellen zu können.

Am 4. Dezember um 19 Uhr könnt ihr der Lesung im Livestream unter folgendem Link beiwohnen:

https://lesereise.tadelverpflichtet.de/tadelverpflichtet/de/consultation/54315;jsessionid=796F5B84CC016D01BF2745DAEAAC11CE.liveWorker2

In einer Zeit, in der rechtes Gedankengut und ihre sprachlichen Ausdrucksformen wieder salonfähig scheinen, ist es an einer starken Zivilgesellschaft, sich dieser entgegenzustellen.

Oftmals überfordert dies jedoch auch und es ist gar nicht so leicht die passenden Worte zu finden.
Der Tadel verpflichtet! e.V. bietet in seinem Buch “Sprich es an! Rechtspopulistischer Sprache radikal höflich entgegentreten” praktische Tipps zu diskriminierungsfreiem Sprechen, wie wir mit andersdenkenden Menschen politische Gespräche führen und rechtspopulistischen Äußerungen radikal höflich entgegentreten können.

Zur Veröffentlichung des Buchs diskutieren die Autor:innen Tobias Gralke, Caroline Morfeld und Philipp Steffan mit Kristin Harney (Mobile Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus) über rechtspopulistische Sprache, ihre Wirkung, ihre Mechanismen und darüber, wie ihr radikal höflich begegnet werden kann.

Neben der Leseeinheit und dem Gespräch zwischen den Autor:innen und der Expertin besteht auch für Euch die Möglichkeit Fragen per Chat zu stellen, eigene Erfahrungen einzubringen und aktiver Teil der digitalen Lesung zu sein.

Wir freuen uns auf die spannende Lesung!

Euer Stall-Team